KIESSELBACH, Luise
von Volker Klimpel
Erschienen in Band 7, Seite(n) 145-146.
redaktioneller Beitrag

Biographie

Sie möchten einen Zugang erwerben? Hier können Sie die Print-Ausgabe (Online-Zugang inkl.) erwerben


Der Schweizer Dichter Jakob Schaf-fner (1875-1944) schrieb einmal: „Ewig ist die Arbeit, das Werk des Men-schen; es wechseln nur die Hände“. Dieser Spruch wurde nach ihrem Tode auf dem Schreibtisch der Politikerin und Frau­enrechtlerin Luise Kiesselbach gefun-den. Jahrgang 1863, wurde sie von Kaiser-reich, Erstem Weltkrieg (1914-1918), Revo-lution und Weimarer Republik geprägt. Schon als zwölfjährige Tochter eines früh ver-witweten Realschuldirektors in Hanau (Hes-sen) hatte sie sieben Geschwister zu betreuen. Luise heiratete den Professor der HNO-Heil-kunde in Erlangen, Prof. W...

KIESSELBACH, Luise

Kolling, H. (Hrsg.):

KIESSELBACH, Luise. Beitrag von Volker Klimpel, in: Biographisches Lexikon zur Pflegegeschichte. Who was who in Nursing history. Band 7. hpsmedia, 2017. S. 145-146

Volker Klimpel

Angermayer, Erwin (Hrsg.): Große Frauen der Weltge­schichte. Tausend Biographien in Wort und Bild. Kaiser. Klagenfurt 1997, Seite 264.

www.de.wikipedia.org/wiki/Luise_Kiesselbach-15k.

Bildquelle: Angermayer, Erwin (Hrsg.): Große Frauen der Weltgeschichte. Tausend Biographien in Wort und Bild. Kaiser. Klagenfurt 1997, Seite 264.

...

KIESSELBACH, Luise

Version vom:
20.10.2017 (vor 2 Jahren erstellt)

Zitation

Kolling, H. (Hrsg.):

KIESSELBACH, Luise. Beitrag von Volker Klimpel, in: Biographisches Lexikon zur Pflegegeschichte. Who was who in Nursing history. Band 7. hpsmedia, 2017. S. 145-146

Onlinezitation

Permalink:
www.pflegemagazin.de/care/whowaswhodetail.php?id=434

Statistik

Zuletzt bearbeitet
20.10.2017
Zeichen
Copyright © 1998-2019 hpsmedia GmbH | www.pflegemagazin.de/care. Alle Daten sind urheberrechtlich geschützt. Impressum | AGB | Datenschutz | Newsletter