KÜBLER-ROSS, Elisabeth
von Hubert Kolling
Erschienen in Band 7, Seite(n) .
redaktioneller Beitrag

Biographie

Sie möchten einen Zugang erwerben? Hier können Sie die Print-Ausgabe (Online-Zugang inkl.) erwerben


Heute steht „Hospiz“ für einen Umgang mit Sterben, Tod und Trauer, der den Be­dürfnissen von Men­schen unserer Tage im letzten Abschnitt ihrer „Lebensreise“ gerecht wird. Sterben wird als natürlicher Vorgang angesehen, den es weder zu be­schleunigen noch hinauszuzögern gilt. Die Hospiz-Idee nimmt dabei einen Grundgedan­ken des mittelalterlichen „hospitium“ (Her­berge, Gastfreundschaft) auf, das Pilgern an besonders gefährdeten Stellen ihrer Reise Schutz und Hilfe bot.

Die Geschichte der Hospizbewegung in Deutschland lässt sich unterdessen nicht...

KÜBLER-ROSS, Elisabeth

Kolling, H. (Hrsg.):

KÜBLER-ROSS, Elisabeth. Beitrag von Hubert Kolling, in: Biographisches Lexikon zur Pflegegeschichte. Who was who in Nursing history. Band 7. hpsmedia, 2017. S.

Hubert Kolling

Alt, Franz: „Der Tod ist eine beglückende Erfahrung“ (2005). In: www.sonnenseite.com/Interviews,Der+Tod+ist+eine+beglueckende+Erfahrung,20,a685.html [30.10.2014].

Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz e.V. (Hrsg.): Hel­fen am Ende des Lebens. Hospizarbeit und Pallia­tive Care in Europa. Der Hospiz Verlag, Wuppertal 2004.

Campion, Mary: Ein Hospiz entsteht. Von Pionierinnen der Hospizbewegung (Reihe Soziales Leben, Band 1). Verlag Attenkofer. Straubing 1997.

KÜBLER-ROSS, Elisabeth

Version vom:
20.10.2017 (vor 2 Jahren erstellt)

Zitation

Kolling, H. (Hrsg.):

KÜBLER-ROSS, Elisabeth. Beitrag von Hubert Kolling, in: Biographisches Lexikon zur Pflegegeschichte. Who was who in Nursing history. Band 7. hpsmedia, 2017. S.

Onlinezitation

Permalink:
www.pflegemagazin.de/care/whowaswhodetail.php?id=443

Statistik

Zuletzt bearbeitet
20.10.2017
Zeichen
Copyright © 1998-2019 hpsmedia GmbH | www.pflegemagazin.de/care. Alle Daten sind urheberrechtlich geschützt. Impressum | AGB | Datenschutz | Newsletter